Menü

Schwanseestraße 3
99423 Weimar
Tel.: 03643.516544
E-Mail: schwanseeklinik@t-online.de

Präoperative Untersuchungen

Wir freuen uns wenn Sie unsere Klinik aufsuchen. Trotzdem gibt es zu unserer Philosophie einige Anmerkungen. 

Grundsätzlich möchten wir nur Behandlungen durchführen, wenn ein behandlungswürdiger Befund feststellbar ist. Eine kosmetische Operation bleibt ein medizinischer Eingriff, welcher stets Risiken in sich birgt. Die Aufgabe der Erstberatung ist es daher festzustellen was Sie stört und ob es möglich ist, das Störende zu beheben. Dabei ist es wichtig zu betonen, dass eine ästhetische Operation in der Regel nicht lebensnotwendig ist und deshalb  kein Schaden für unsere Patienten entstehen darf.  Die Untersuchung trägt weiter zum Kennenlernen bei. 

Dr. Wagner möchte als Chefarzt der Klinik ein besonderes Vertrauen zu den Patienten aufbauen. Nur durch eine vertrauensvolle Beziehung von Arzt, Team und Patienten können die medizinisch besonderen Anforderungen während des stationären Aufenthaltes und der ambulanten Behandlung gemeinsam gemeistert werden.


Zur Voruntersuchung  gehören auch die Erfassung allgemein-medizinischer Befunde und die Dokumentation der Ausgangsbefunde im Gesichts-und Halsbereich. 

Diese Befunderfassung erfolgt verbal und fotografisch. Um eine hohe Detailtreue zu gewährleisten werden die Fotos standardisiert unter reproduzierbaren Bedingungen aufgenommen. Oft findet auch eine 3D-Erfassung als 3D Fotografie statt. Wir verwenden eine Spezialkamera von Sony und in besonderen Fällen das 3D - Kamerasystem von Canfield.

Fachlicher Lebenslauf Dr.Thomas Wagner

Dr.Thomas Wagner 
Chefarzt der Klinik

Facharzt für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie, Plastische Operationen


1973 bis 1978 Studium der Zahnmedizin in St. Petersburg (ehem.Leningrad) 
ab 1978 Ausbildung und ärztliche Tätigkeit an der Friedrich-Schiller Universität Jena 
1984 Abschluß des Studiums der Humanmedizin in Jena 
1985 Abschluß der Facharztausbildung für Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie 
1985 Abschluß des Promotionsverfahrens Dr.med. , Auszeichnung der Promotion auf Beschluß des Promotionsausschusses der Medizinischen Fakultät der FSU Jena
1991 Anerkennung für die Zusatzbezeichnung Plastische Operationen 

Zusätzliche ärztliche und wissenschaftliche Leistungen: 
ca.50 Publikationen und Vorträge, 
Auszeichnung im Rahmen einer Forschungsgruppe mit dem Rosenthal-Preis, 
Auszeichnung der Doktorarbeit durch die Medizinische Fakultät der FSU Jena

1986 bis 1992 wissenschaftliche Forschung zum Thema: Die Prävention von Lippen-Kiefer-Gaumenspalten (eine tierexperimentell-teratologische Untersuchung) 

2001 - Gründungsmitglied des Mitteldeutschen Arbeitskreises für Ästhetische Chirurgie seit 2001 Stellvertretender Vorsitzender (www.maaec.de) 

Mitglied in Fachgesellschaften: 
Deutsche Gesellschaft für Mund-Kiefer-und Gesichtschirurgie 
Internationale Gesellschaft für Ästhetische Medizin 
Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie 
Deutsche Gesellschaft für Ästhetische Chirurgie 
Internationale Gesellschaft für plastisch-ästhetische Chirurgie und Implantologie The European Academy of Facial Plastic Surgery 

zahlreiche Weiterbildungsaufenthalte an renommierten Kliniken für plastisch-ästhetische Chirurgie: (z.B. Dallas /U.S.A: The University of Texas Southwestern Medical Center/Prof J.Gunter, Paris /Dr. Aiach, Aintree-Hospital Liverpool /Dr. Pospisil sowie in Deutschland, der Schweiz und Österreich

Publikationen

thumb zeitungHier sehen Sie einen Ausschnitt eines Beitrages, veröffentlicht in der Presse: Thüringer Allgemeinen.

Aktuell: Möglichkeiten der Verbesserung der Halsregion In: FACE  Nr.1 / 2010 Autor Dr.T.Wagner

 

 

 

Gesu2 Palat2 spaltr2